20.000 SMSs später…

Manchmal ist es ja gut eine SMS-Flat abzuschließen. In diesem Fall hat sie sich sogar gelohnt. Der Arduino lief die letzten 14 Tage im Dauerbetrieb und hat mir minütlich eine SMS mit der aktuellen Temperatur von draußen und drinnen geschickt. Über die Zeit habe ich den Code ausgebaut und bin auf neue DS18B20 Sensoren im T-92 Bauformart umgestiegen. Grund hierfür ist das dieser Typ viel kleiner ist und so durch Schrupfschlauch wasserdicht entlang der Messleitung verpackt werden kann.
Die nächsten Schritte werden der Bau der Messleitung und eines einfachen Gehäuses für die Steuerung.

Prototyp A001 im Dauerbetrieb mit den inzwischen ausgemusterten DS18B20 Sensoren
Der neue DS18B20 im Größenvergleich

Die ersten Schritte mit dem Sim800L & DS18B20

Heute fanden die ersten kleinen Versuche mit dem GSM-Chip Sim800L statt. Die erste SMS „Hallo Welt!“ ist gut angekommen.
Danach wurde der DS18B20 Sensor angeschlossen. Hierbei handelt es sich um die wasserdichte Variante die in Metall gegossen ist.
Sobald demnächst der Arduino Nano ankommt, werden beide auf einer Platine zusammen vereint um den ganzen Kabelsalat zu umgehen.

Arduino Uno mit Sim800L
Die ersten SMSs gehen ein