Messleitung und Gehäuse ist fertig

Die Messsonde A001

Seit dem letzten Eintrag hat sich viel getan. Zunächst einmal ist die Sensorleitung fertig. Diese beinhaltet 11 DS18B20 Sensoren (0-10m Wassertiefe). Als Leitung wurde geschirmte Telefonleitung genommen. Ein Versuch mit flexibler 3×0,75mm² Leitung, die von einem anderen Projekt noch da war, scheiterte schon nach 2 Metern auf Grund zu großer Störungen. Dies war eigentlich zu erwarten, aber ein Versuch wert, da ich unter Wasser keine EMV-Störungen erwartetet hatte. Allerdings hat mir dann die Kapazität der Leitung einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Als Gehäuse wurde eine Outdoor-Box umfunktioniert. Mit dem Prototypen A001 hatten noch zwei kleine Powerbanks platz. Diese wurde kurzerhand paralel geschaltet. Mit dieser Konfiguration wollte ich eigentlich den ersten See-Testlauf durchführen. Leider hielten die Powerbanks nur 2-3 Tage durch, 5 Tage hatte ich erwartet. Scheinbar sind die Powerbanks doch kleiner als es auf ihnen drauf steht. Daher werde ich jetzt die Powerbanks durch einen Lipo-Akku mit Solarzelle austauschen. Diesen Schritt wollte ich eigentlich erst später angehen, aber gut.